ABI-Sicherheitssysteme
17235
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17235,page-child,parent-pageid-16565,bridge-core-3.0.2,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive
 

ABI-Sicherheitssysteme

ABI-Sicherheitssysteme

Von der kleinen „Home & Office-Anwendung“, dem einfachen, gehobenen und exklusiven privaten Bereich über gewerbliche Objekte bis hin zu komplexen, vernetzten Systemen für die Industrie, können wir das gesamte Sicherheitsspektrum abdecken.

Alle Systembaugruppen wie die Zentrale, Melder, Bedien- und Schalteinrichtungen sowie Alarmierungsgeräte sind präzise aufeinander abgestimmt und garantieren optimale Zuverlässigkeit. Sie erfüllen höchste, technische Anforderungen und entsprechen den nationalen und europäischen Richtlinien für Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollsysteme.

Die Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollzentrale

ist eine modulare Systemzentrale. In der Grundausführung ist die Anschlussbaugruppe mit der Zentraleinheit (CPU) bestückt. Über optische Ein-/Ausgangs- und Schnittstellenbaugruppen können optimal und wirtschaftlich mittlere bis große Sicherheitsanlagen des gehobenen privaten, gewerblichen und industriellen Bereichs aufgebaut werden.

Der modulare Aufbau, die Kombination aus konventioneller Anschlusstechnik, adernsparender Bus-Technologie sowie die Möglichkeit der Integration von Funk-Komponenten, ermöglichen eine kostengünstige Installation und Inbetriebnahme. Nachträgliche Änderungen und Erweiterungen sind einfach realisierbar.

I-BUS der interne System-Bus

Der interne System-Bus dient zur Anschaltung von Ein-/ Ausgabe- und Schnittstellenbaugruppen sowie des Systemübertragungsgerätes.

P-BUS der Peripherie-Bus

Der Peripherie-Bus dient zur adernsparenden Anschaltung von Bedienteilen, Eingabe-/ Schalteinrichtungen sowie Bus-Meldern und Bus-Modulen.

M-BUS der Melder-/ Modul-Bus

Der Melder-/ Modul-Bus dient zur adernsparenden Anschaltung von Bus-Meldern und Bus-Modulen.

Alle Systemkomponenten wie Zentrale, Bedienteile und Schalteinrichtungen, Module und Melder sowie Alarmierungsgeräte sind präzise aufeinander abgestimmt und garantieren dadurch eine optimale Funktionalität und Zuverlässigkeit.

Durch den Net-Device-Server ist die Integration in ein IP-Netzwerk möglich und ermöglicht z.B. die Bedienung über ein Smartphone.

Zentrale MC 1500-M

Die Zentrale MC 1500-M bietet darüber hinaus die Möglichkeit der Zentralenvernetzung von bis zu 16 Zentralen über das Netzwerk MC-NET.

Ein modernes und zukunftsorientiertes Sicherheitssystem muss leicht zu handhaben sein, sich effektiv in die unternehmensspezifischen oder privaten Prozesse einfügen und hinsichtlich zukünftiger Anforderungen flexibel sein. Die System-Bedienteile des Systems MC 1500 resultieren aus diesen vielschichtigen Anforderungen. Sie decken das gesamte Spektrum der Anzeige und Bedienung, vom LED-Bedienteil bis zum Grafik-Touch-Panel, ab. Zusätzlich stehen offene Schnittstellen zu Sicherheits- und Gebäudemanagementsystemen zur Verfügung.

Vereinbaren Sie hier einen Termin mit uns!