Wärmebilder zur Brandfrüherkennung an E-Ladestationen
18881
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18881,bridge-core-3.1.5,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.4.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive
 

Wärmebilder zur Brandfrüherkennung an E-Ladestationen

Die wachsende Ladeinfrastruktur für die E-Mobilität braucht wirksame Schutzmaßnahmen – zur Sicherheit trägt auch eine videobasierte Brandfrüherkennung bei.

Mit der KI-gestützten Brandfrüherkennung von HIKVISION wird die Überwachung und der Schutz von Elektrofahrzeugen revolutioniert, insbesondere bei Abschleppdiensten für verunfallte Fahrzeuge und bei Fahrzeugen an E-Ladestationen.

Vorteile der Brandfrüherkennung:

  • Frühzeitige Erkennung von Brandgefahren
    • Erfasst zuverlässig Temperaturanstiege und Rauchentwicklung in Echtzeit, unabhängig von Licht- und Wetterbedingungen.
  • Schnelle Reaktion und Alarmierung
    • Automatische Benachrichtigungen und Alarme bei verdächtigen Temperaturänderungen und Rauchentwicklung.
  • Sicherheits- und Managementfunktionen
    • Protokollierung und Archivierung von Zwischenfällen für eine einfache Rückverfolgung und Analyse.

Brandvorbeugung auf Parkplätzen entwickelt sich weiter

Die Gefahr eines Brandes ist eine der größten Sorgen eines jeden Parkplatzbetreibers. Die Brandvorbeugung ist daher eine willkommene Vorsichtsmaßnahme, die dank der Fortschritte in der Wärmebildtechnologie jetzt auch für jedermann zugänglich ist. So sind beispielsweise die Kosten für Wärmebildkameras in den letzten fünf Jahren um ein Drittel gesunken.

Parkhäuser haben ein  hohes Brandrisiko. Geparkte Autos  erhöhen dabei das Risikor. Da die Fahrzeuge auf einem ausgelasteten Parkplatz sehr dicht beieinanderstehen, kann sich ein Brand schneller ausbreiten. Ein weiterer Faktor ist die zunehmende Verbreitung von Elektrofahrzeugen und deren Ladestationen.

Beim Ladevorgang eines Elektrofahrzeuges fließen hohe Ströme wodurch sich die einzelenen komponenten, insbesondere die Akkus stark erhitzen können. Dadurch entsteht ein potenzielles Brandrisiko, das es zu Überwachen gil. Genau aus diesem Grund empfehlen die Betreiber den Einsatz von Überwachungskameras.

Anwendungsbeispiele:

  • Abschleppdienste: Überwachen Sie verunfallte Elektrofahrzeuge auf Brandgefahren, um frühzeitig eingreifen zu können und weitere Schäden zu verhindern.
  • E-Ladestationen: Erhöhen Sie die Sicherheit an Ladestationen durch die genaue Überwachung und Früherkennung von Brandrisiken.
  • Parkhäuser und Tiefgaragen: Verbessern Sie die Sicherheit in Parkbereichen durch effiziente Überwachung und schnelle Reaktion auf potenzielle Brandgefahren.